U17 II im Trainingslager

Vom 02.08. bis 05.08. ist unsere U17 II in der Sportschule Lastrup und bereitet sich auf den Start in der Niedersachsenliga vor.

“Wir treten mit einer Mannschaft im jüngeren Jahrgang in einer nahezu reinen U17 Niedersachsenliga an. Das ist eine Herausforderung die wir gehen, weil die Jungs in einer U16 Landesliga nicht so gefördert werden, wie wir es aus unserer Sicht für sinnvoll erachten”, so Trainer Matthias Stemmann.

“Die Mannschaft zieht gut mit und wir werden die Tage auch nutzen um unsere Neuzugänge am Ende der Ferien zu integrieren”.

Am Freitag um 14.00 Uhr spielte das Team ein Testspiel gegen den BV Cloppenburg U16 und gewinnt mit 9:0 Toren.

FORZA AOH

U19 Blitzturnier am Samstag

Am Samstag hat unsere U19 in Ahlerstedt am Auetal zum Blitzturnier geladen.

Zu Gast ist der Bundesligist Hamburger SV und der Regionalligist SV Eichede aus SH.

12.30 Uhr
HSV gegen JFV A/O/Heeslingen. 3:1

SV Eichede gegen Hamburger SV 0:2

14.30 Uhr
JFV A/O/Heeslingen gegen SV Eichede  2:0  Abbruch nach 15 min.

+++ Blitzturnier U17 II +++

Am 28.07. findet auf dem Sportplatz Holvede ein Blitzturnier mit einem exquisiten Starterfeld statt. Über zahlreiche Besucher würden wir uns sehr freuen!!!

Danke an den TSV Holweide-Halvesbostel das wir Gäste sein dürfen. Danke an die Trainer für die Organisation.

Beginn um 13.00 Uhr

2:1-Sieg der U17 an der Lübecker Lohmühle

Im dritten Testspiel der aktuellen Saison-Vorbereitung kam unsere U17-Mannschaft gestern auf einem Nebenplatz des Lübecker Stadion an der Lohmühle zu einem verdienten 2:1-Sieg gegen den gastgebenden VfB Lübeck. Nach Autobahn-Stau und mühevoller Anreise – wir waren erst knapp 30 Minuten vor dem geplanten Spielbeginn da – mussten sich die Jungs zunächst ins Spiel finden. Die Lübecker nutzten daher eine Unachtsamkeit nach einem Eckball zur frühen Führung (9.).
In der ersten Trinkpause zur Hälfte von Halbzeit eins gab es klare Ansagen von Trainer Yannick Viol. Jetzt war mehr Zug im Spiel, und einen gut ausgespielten Angriff über den linken Flügel schloß Melvin Boie mit dem Ausgleich ab.
In der Pause gab es weitere Analysen und Ansagen vom Trainerteam Yannick Viol, Robin Cordes und Max Dahlke. A/O/Heeslingen übernahm immer mehr die Initiative und kam zu weiteren Chancen, und in der zweiten Halbzeit wurden auch endlich die Zweikämpfe konsequenter angenommen. Die Folge waren weitere Einschussmöglichkeiten, aber es dauerte bis zur 75. Minute, ehe erneut Melvin Boie zum verdienten Siegtreffer einnetzte.
Das für kommenden Sonnabend geplante Testspiel bei Union Bremen wurde vom Gastgeber abgesagt. Stattdessen wird die Mannschaft jetzt am 28. Juli um 13 Uhr bei den A-Junioren von Union Tornesch aus der Hamburger Verbandsliga antreten.

Klarer 7:2-Sieg beim Testspiel in Oyten

Ahlerstedt. Die U 17 des JFV A/O/Heeslingen zeigte sich nach der deftigen Niederlage gegen den Bundesligisten Hamburger SV gut erholt. Der Regionalligist schlug die U 19 des TV Oyten mit 7:2, wusste spielerisch zu gefallen.

„Wir haben nach dem letzten Training einige Dinge angesprochen, die wir anders sehen wollen. Das haben die Jungs verstanden und zum Teil super umgesetzt“, bemerkte Trainer Yannick Viol, dessen Truppe eine kleine Anlauf-Phase gegen den körperlich starken Landesligisten brauchte. Doch mit dem 1:0, das Stürmer Melvin Boie erzielte, waren die Gäste im Spiel.

Dann erhöhte John Lui Kirsch auf 2:0 und ließ seinen Coach ins Schwärmen geraten. Denn die taktische Variante „steil und klatsch“ wurde perfekt umgesetzt. „Das haben wir im Training herausgearbeitet“, so Viol, der nach dem Wiederanpfiff viel Ballbesitz, gute Kombinationen und Abschlüsse sah. „Wir waren körperlich total unterlegen. Haben aber Ball und Gegner laufen lassen und vieles über die spielerische Qualität gelöst“, so der 23-Jährige. Das 3:0 erzielte Tom Klindworth, ehe die Gastgeber auf 1:3 verkürzten. Da gab es für Keeper Adrian Schmitz nichts zu halten.

Danach schossen Dennis Öker, Melvin Boie und Luc Eymers eine 6:1-Führung heraus. Der Gegner verkürzte auf 2:6, den Schlusspunkt setzte Öker mit dem 7:2. „Die Jungs hatten richtig Bock auf Fußball, haben das deutlich gezeigt. Ich denke, dass wir auf einem guten Weg sind, der lang ist. Das war ein guter Test“, sagte Yannick Viol. (mk)